Logo TutorspaceLogo Tutorspace Blog

Schulangst | Wie kann ich meinem Kind helfen?

personJuledate16 März 2021

Von wegen nur kein Bock: Wenn die Schule zum Albtraum wird!

Schulangst

💬 "Ach die Schulzeit ist doch die schönste Zeit im Leben und man sollte sie in vollen Zügen genießen."

Dieser Aussage würden die meisten Erwachsenen sicherlich zustimmen und auch ich muss zugeben, dass ich als angehende Lehrerin oftmals sehr verträumt, sowohl an meine eigene Zeit als Schülerin, als auch an das kommende Lehrerleben denke. 💭

Ich sehe mich im Spanischunterricht inmitten von SchülerInnen, die Spaß an der Sprache haben und gerne lernen. Zugegeben, das Bild ist natürlich sehr realitätsfern und das weiß ich natürlich auch. 🤗

Dass aber laut neuesten Studien 10 % dieser Schüler unter Schulangst leiden (in diesem Artikel nachzulesen), versetzt mir einen enormen Stich, denn mit einer so hohen Anzahl hatte ich nicht gerechnet. Manche Experten und Schulangst-Statistiken schätzen die Anzahl der betroffenen Kinder sogar auf ein 1/5 aller Schüler in Deutschland.

Für viele Kinder und Jugendliche ist die angeblich schönste Zeit des Lebens eine reine Qual. 😯

Obwohl Schulangst also ein sehr häufiges Leiden unserer Jüngsten in der Gesellschaft ist, wird die Angst vor der Schule viel zu wenig thematisiert.

Was Schulangst ist und was man dagegen tun kann, soll also im folgenden Guide behandelt werden 🔎.

Vorab ein kleiner Überblick über diesen Artikel:

  1. Was ist Schulangst?
  2. Wie entsteht Schulangst?
  3. Behandlung von Schulangst
  4. Tipps gegen Schulangst
  5. Unterstützung von außerhalb

1. Was ist Schulangst?

Angst vor der Schule hatte sicherlich jeder mal. Sei es vor dem ersten Referat oder der Abiprüfung in Mathe📚. Ein gewisses Maß an Aufgeregtheit kann sogar positiv sein. Wenn sich aber diese Angst zu einem Dauerzustand oder Panik entwickelt, sollte man reagieren.

Es gibt nicht die *eine Form* von Schulangst, sondern sie ist von Kind zu Kind __unterschiedlich__🌈.

Symptome

Typisch für Schulangst ist, wenn auch nur der Gedanke daran in die Schule zu gehen Furcht hervorruft und diese sich psychisch als auch psychosomatisch zeigt.

Psychosomatische Beschwerden sind körperliche Beschwerden, für die es keine körperliche Ursache gibt. Aber man muss diese Schmerzen und Symptome genauso ernst nehmen. Der Körper spiegelt die Seele wider.

Mögliche Symptome könnten sein🤒:

  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen mit Bettnässen
  • Verdauungsbeschwerden
  • weitere unspezifische Schmerzen

Aber auch Trödeln, absichtliches Hinauszögern oder Vermeiden des Schulbesuchs können Indizien für Schulangst sein.

Wichtig: Schulschwänzen und Schulverweigerung sind nicht das Gleiche. Jede/r hat sicherlich schon einmal blaugemacht, weil er keinen Bock hatte 🏠 . Aber die Schule über längere Zeit wirklich zu meiden und sich weigern hinzugehen, kann ein Anzeichen für eine Schulangst sein.

Die Schulangst Symptome sind von Kind zu Kind unterschiedlich und auch vom Alter des Betroffenen abhängig. 🥺

Schulangst <> Schulphobie

Manchmal werden die Begriffe synonym verwendet, jedoch ist die Schulphobie von der Schulangst abzugrenzen.

Schulphobie bezeichnet nicht die Angst, in die Schule zu gehen, sondern die Angst von den Eltern oder anderen Bezugspersonen getrennt zu sein👪 . Es handelt sich also um eine Trennungsangst. Die Symptome können denen einer Schulangst ähneln.

Wenn Du Dich mehr für das Thema Schulphobie interessierst, ist dieser Artikel sehr zu empfehlen.

2. Wie entsteht Schulangst?

Betroffen von Schulangst sind sowohl Kinder als auch Jugendliche. Zwar sagt man, dass mehr Jungs als Mädchen betroffen seien und die Schüler immer jünger würden, aber auch in der Pubertät, wenn sich sowieso vieles ändert, kann sich eine Schulangst entwickeln. Sogar Erwachsene, die in die Schule gehen oder an Unterricht teilnehmen, können von Schulangst betroffen sein.

Man merkt: Es gibt nicht den einen “ Schulangst-Typ ”🤷‍♀️ 🤷‍♂️.

Genauso unterschiedlich wie die Symptome sind auch mögliche Gründe und Schulangst-Ursachen.

Man kann jedoch zwei Kategorien der Ursachen für Schulangst unterscheiden, die aber oft zusammenhängen.

Leistungsbezogene Gründe

Schon im Kindesalter erfährt man, dass man in der Schule Leistung erbringen muss. Sei es, um von der Grundschule aufs Gymnasium zu kommen, später, um nicht sitzen zu bleiben und in der Oberstufe, damit man einen guten Abschluss erlangt 👩‍🎓 👨‍🎓 .

Man muss immer bestimmten Anforderungen standhalten und wird nach diesen beurteilt 📝 . Bei vielen Schülern löst die Bewertung einen immensen Druck aus, der auch zu Angst vor Noten oder gar Versagensangst führen kann. Schulangst ist das Resultat.

Oftmals kommt dieser Leistungsdruck von außen. Manchmal sind es die Eltern, die sehr hohe Ansprüche an die Kinder stellen oder auch Mitschüler, mit denen man sich dauerhaft vergleicht.

Auch die Lehrperson kann prägend für eine mögliche Schulangst sein, da ihre Autorität auch als bedrohlich oder unangenehm empfunden werden kann👩‍🏫 👨‍🏫.

Leistungsbezogene Ängste können sein:

  • Prüfungsangst
  • Angst vorm Dran-genommen-werden
  • Versagensangst
  • Angst vor einem Lehrer oder Fach
  • Angst vorm Black-Out
  • ….

verzweiflung-pschische-krise-titelbild Quelle: hellobetter.de

Auch andere schulische Faktoren, wie z. B. die Wahl der weiterführenden Schule, große Wissenslücken oder Lernschwächen, können Leistungsdruck und somit Schulangst auslösen.

Wenn du dich mehr für das Thema Lernschwächen oder Prüfungsangst interessierst, kannst du in unserem Blog mehr darüber lesen.

Oftmals ist ein Zusammenspiel aus schulischen Ansprüchen und Erwartungen von außen z. B. aus dem Elternhaus der Grund für eine Überforderung seitens des Betroffenen.

Soziale Gründe

Auch der soziale Faktor hat einen großen Einfluss auf die Schulangst.

Mobbing, Gewalt, Gruppenzwang und kein Anschluss finden. All das ist Realität im Schulalltag. Leider traurig, aber wahr. 😢

mobbing Quelle: geo.de

Negative soziale Erfahrungen in der Schule können deshalb ein möglicher Grund für Angst vor der Schule sein.

Oft betroffen sind vor allem schüchterne Schüler, die soziale Ängste haben oder noch sozial unsicher sind. Soziale Ängste und Unsicherheiten beinhalten zum Beispiel auch die Angst, sich zu blamieren oder etwas Falsches zu sagen.

Oftmals sind es reale schlechte Erfahrungen, die eine Schulangst bewirken, aber auch nur der Gedanke daran wirkt oft angsteinflößend 💭 .

Auch in bestimmten Lebenslagen, in denen sich das soziale Umfeld ändert, kann Schulangst eher ausgelöst werden. So kann der Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule oder der Schulanfang ausschlaggebend für die Schulangst bei Kindern sein.

3. Behandlung von Schulangst

Leider vertrauen sich viele Kinder erst spät an oder wissen selbst nicht, woran sie gerade leiden. Dies macht es oft schwierig die Schulangst zu erkennen. Auch die Grenze zwischen situationsbedingten Ängsten und dauerhafter Schulangst ist fließend. 😓

Als Bezugsperson sollte man seine Kinder beobachten und bei Auffälligkeiten reagieren 👀 . Die Symptome sind vor allem VOR dem Schulbesuch am ausgeprägtesten.

Wenn also das Kind immer öfters versucht vor der Schule, also der Angst, zu flüchten, kann dies ein erstes Anzeichen sein. Vor allem, wenn die Symptome am Wochenende wie weggefegt sind. 🏃

Die Schulpsychologie oder generell ein Fachmann oder eine Fachfrau können Klarheit verschaffen und unterstützen, wenn das Kind nicht in die Schule will.

Um die Schulangst zu besiegen, ist es hilfreich, wenn alle Parteien zusammenarbeiten.

Gemeinsam

4. Tipps gegen Schulangst

Mal keinen Bock auf Schule zu haben ist völlig in Ordnung, aber Angst haben sollte niemand ❗️

Was können Eltern tun?

Mein Kind will nicht in die Schule! Was kann ich tun?

Eltern wollen meist das Beste für ihr Kind und merken dabei oft nicht einmal, dass sie zu hohe Ansprüche haben.

  • Eigene Gefühle erkennen 😎 : Vielleicht hilft es, auf die eigene Zeit als Schüler zurückzublicken und zu reflektieren, was man vom eigenen Kind verlangt. Vielleicht hatte man auch ähnliche Erfahrungen und kann sie mit seinem Kind teilen, ganz nach dem Motto: Geteiltes Leid ist halbes Leid ✅ .

  • Ernst nehmen 🧐 : Wichtig ist, dass Eltern oder vertraute Personen dem Kind zeigen, dass sie da sind und seine Probleme auf jeden Fall ernst nehmen. Auch wenn für dich die Ängste vielleicht nichtig und klein erscheinen. Man muss daran denken, was für einen großen Platz Schule im Leben eines Kindes einnimmt.

  • Viel loben 😁 : Man sollte das Kind loben und Erfolge feiern und Misserfolgen nicht zu viel Beachtung schenken. Vor allem die richtige Ausdrucksweise ist sehr wichtig. Ein “Hättest du dich mehr angestrengt” hilft leider niemandem weiter.

  • Konsequent bleiben 😠 : Dem Kind beweisen, dass man sich engagiert, die Schulangst zu bekämpfen, aber nicht, indem man Vermeidungsstrategien unterstützt ⛔️ . Das bewirkt oftmals das Gegenteil.

  • Mittelweg finden 🛣 : Man sollte nicht dramatisieren, aber das Problem auch nicht kleinreden.

  • Geduld haben 😮‍💨 : Man kann nicht von heut auf morgen eine Angst überwinden. Habt Geduld und Vertrauen in Euer Kind.

  • Kommunizieren 💬 : Sprecht mit den Lehrkräften des Kindes und sucht das Gespräch, vor allem bei Mobbing und Gewalt ist Handeln angesagt.

  • Zögert nicht, Hilfe von außerhalb zu holen.

Hier hat der Survival Guide mit einer Mutter ein eigenes Video zum Thema Schulangst aufgenommen und ich wollte euch das nicht vorenthalten 🙃.

Gelassen und einfühlsam sein ✔️.

Was kann man als Lehrkraft tun?

Kaum eine Lehrperson möchte, dass die Schüler ängstlich im Unterricht sitzen, das steht fest. Oftmals merken LehrerInnen jedoch gar nicht, was für einen großen Einfluss ihre Lehrerrolle auf die SchülerInnen hat.

Oft bleiben einzelne Ereignisse, die man selbst schnell vergisst, für den Schüler prägend ⚡️ .

Man sollte deshalb das eigene Lehrverhalten regelmäßig reflektieren und sich auch Feedback holen 🗯 .

Generell ist ein positives Klassen- und Lernklima von enormer Bedeutung für angstfreies Lernen. Man sollte den SchülerInnen zeigen, dass es in Ordnung ist Fehler zu machen.

Gemeinsam

Auch Authentizität ist bedeutsam. Ehrliches Interesse zeigen und den Schülern anbieten, dass sie auch gerne außerhalb des Unterrichts auf einen zukommen können. Ein ernst gemeintes “__Wie geht's ?__” kann schon viel bewirken😄.

✔️ All das kann helfen den Druck rauszunehmen und den Schülern die Angst zu nehmen ✔️.

Was kann ich als SchülerIn tun?

Wenn du selbst von Schulangst betroffen bist. Dann sei dir erst einmal gesagt, wie mutig du bist 💪 .

re

Bleibe also so mutig und renne nicht vor Deiner Angst davon, sondern vertraue Dich jemandem an. Das können Deine Eltern sein, aber auch Freunde und LehrerInnen. An den meisten Schulen gibt es auch SchulsozialarbeiterInnen oder VertrauenslehrerInnen.

Außerdem: Stelle nicht zu hohe Ansprüche an Dich selbst. Das klingt natürlich immer leichter gesagt als getan, aber man lernt aus Fehlern und es ist auch völlig in Ordnung, nicht überall der oder die Beste zu sein.

Und denke daran: Du bist nicht alleine 🙆 🙆‍♂️!

5. Unterstützung von außerhalb

Förderung durch Nachhilfe

Vor allem, wenn Leistungsdruck oder Prüfungsangst wesentliche Auslöser von Schulangst sind, kann guter Nachhilfeunterricht helfen, die Defizite aufzuholen 📚. So wird der Schüler sicherer und bekommt mehr Selbstvertrauen. Individualität sollte in einem guten Nachhilfeunterricht auf jeden Fall groß geschrieben sein.

Es ist wichtig, dass der Nachhilfelehrer verständnisvoll ist und ein gutes Verhältnis zum Kind hat.

Bei uns auf TutorSpace kann man ganz einfach und schnell den idealen Nachhilfelehrer finden. Dabei entscheidest du allein, welcher der verifizierten Nachhilfelehrer in deiner Nähe zu dir passt ✔️ .

Tutoring Quelle: giphy.com

Schulangst Therapie

Außerdem besteht auch immer die Möglichkeit, durch therapeutische bzw. psychologische Unterstützung die Schulangst zu bekämpfen.

Für viele ist psychotherapeutische Behandlung oft die letzte Anlaufstelle und wird gemieden, dabei ist das nur eine Option, die weiterhelfen kann und überhaupt nichts Schlimmes 🌞 .

Der schulpsychologische Dienst München sagt in einem Artikel der “Welt”:

💬 „Grundsätzlich gilt: Je früher man sich professionelle Hilfe holt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Situation für die Betroffenen schnell wieder bessert“

Manchmal fällt es Kindern leichter, sich einer fremden Person zu öffnen. Außerdem kann professionelle Hilfe auch besser auf weitere Ängste eingehen oder vorbeugen.

Es ist also völlig in Ordnung und sehr empfehlenswert, sich an einen Fachmann oder Fachfrau zu wenden 🙆 🙆‍♂️.

Eine gute erste Anlaufstelle bei Sorgen jeglicher Art ist auch immer die Nummer gegen Kummer📱.

Hier findet Ihr alle schulpsychologischen Beratungsstellen in Deutschland. Und falls Ihr wissen möchtet, was ein Schulpsychologe so macht und wieso man da gut aufgehoben ist, schaut beim Familienhandbuch vorbei.

Kleine Schlussbemerkung

Wie schon anfangs erwähnt. Bin ich “__nur__” eine Lehramtsstudentin und keine Expertin. Dieser Blog enthält deshalb teilweise eigene Erfahrungen und Beobachtungen als Schülerin, große Schwester und Studentin mit erster Lehrerfahrung , aber auch viel angelesenes Wissen aus tollen Artikeln, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Schulangst – Ursache, Folgen und Bewältigung (stangl.eu)

Schulangst: Wichtige Antworten und Tipps – [GEOLINO]

Angst zur Schule zu gehen – Was tun bei Schulangst? (angst-verstehen.de)

JuleAls begeisterte Lehramtsstudentin und Content Creator blicke ich hier hinter die Kulissen rund um Nachhilfe und Bildung.
Weitere Artikel für Sie
personLisa-Mariedate29 Apr. 2021
Abiturvorbereitung | Wie auch du zum Lernprofi wirst! (2021)Die Schulzeit ist die wohl schönste Zeit im Leben. Und dann kommt das Abitur! Die größte Prüfung Deiner Schullaufbahn. Aber keine Sorge: Mit den folgenden Tipps zur Abiturvorbereitung kannst Du Dein Abitur rocken!🚀 Wann fange ich am besten mit der Abiturvorbereitung an? Welche Online-Formate können mir helfen? Wie meistere ich den Umfang meiner Fächer? Du stellst Dir auch diese Fragen? Dann lies Dir jetzt unseren Blog durch und erfahre alles, was Du wissen musst.🤓 Obwohl sich die Abiturprüfungen in den einzelnen Bundesländern natürlich unterscheiden, erhältst Du hier allgemeine Tipps zum Lernen.📚 Werde auch Du ein absoluter Lernprofi und meistere Dein Abitur mit Links!🤙Lesen
personLisa-Mariedate28 Apr. 2021
Lernplan erstellen: 10 Tipps für strukturiertes Lernen (2021)Wer kennt es nicht? Die Prüfungen rücken immer näher, viele Inhalte sind noch unklar, der Zeitdruck steigt und es scheint dir alles über den Kopf zu wachsen… 🤯 Auch wenn es sehr vielen Jugendlichen häufig so geht, kann ein Lernplan dafür sorgen, dass deine Prüfungsvorbereitung keinesfalls so aussieht! 😉Lesen
personLisa-Mariedate01 Apr. 2021
Prüfungsangst | Wie überwindest du sie ?Prüfungen sind ein fester Bestandteil des Lebens. Ob in der Schule, in der Universität oder danach. Dein Bildungsweg und deine Karrierechancen hängen immer von Prüfungen ab.🏆 Dann fragst du dich sicher: Was kann man dagegen tun? Erfahre hier alles zur Prüfungsangst und wie man sie besiegen kann.💪Lesen
Verbessere deine Noten mit einem Experten.Nutze TutorSpace, um kostenfrei die beste Nachhilfemöglichkeit zu finden.
Vergleichen (online oder in der Nähe)
Schritt 1Vergleichen (online oder in der Nähe)
Gratis Vermittlung
Schritt 2Gratis Vermittlung
Privater Unterricht
Schritt 3Privater Unterricht