Logo TutorspaceLogo Tutorspace Blog

Mündliche Prüfung | so meisterst du sie! Der Guide (2021)

personJuledate01 Apr. 2021

Die mündliche Prüfung: du hast schon zittrige Beine, wenn du nur daran denkst. Eine klare Struktur fehlt dir auch ? Und um Himmels Willen was sollst du nur anziehen😱?

Die meisten fürchten die Mündliche Prüfung, doch eigentlich kommt niemand um sie herum. Spätestens im Abitur oder im Studium wird man mit einer mündlichen Prüfung konfrontiert.

Aber keine Sorge. Atme einmal kurz durch. Mit diesem Guide und unseren Tipps und Tricks wirst du die nächste Prüfungssituation auf jeden Fall meistern💪. Vielleicht ist ja die mündliche Prüfung danach sogar deine Lieblingsprüfungsform?

Mündliche

Wie läuft eine mündliche Prüfung ab?

Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten der mündlichen Prüfung: die monologische und die dialogische mündliche Prüfung.

Eine monologische Prüfung kannst du dir wie einen Vortrag vorstellen, bei welchem du dein angelerntes Wissen präsentierst👩‍🏫 👨‍🏫.

Die dialogische Prüfung ist eher eine Art Abfrage, bei welcher dir der Prüfer Fragen zu deinem Thema stellt und du diese beantworten musst.

Meistens besteht eine mündliche Prüfung aus beiden Elementen.

Manchmal kann die mündliche Prüfung auch in Form eines Partner- oder Gruppengesprächs stattfinden. Das ist aber seltener.

Allgemeiner Ablauf mündliche Prüfung:

  1. Begrüßung und “warmwerden” mit dem Prüfer
  2. monologischer Teil
  3. dialogischer Teil und Fragen stellen
  4. kurze Besprechung
  5. Mitteilung des Ergebnisses

Immer häufiger ist auch die Prüfungsform, bei welcher der Prüfling kurz vor der Prüfung die genaue Aufgabenstellung oder das Thema gesagt bekommt und eine kurze Vorbereitungszeit hat bevor er dazu referiert.

Das klingt erst einmal schlimmer als es ist. Darum möchte ich dir nun die Vorteile einer mündlichen Prüfung vorstellen.

Die Vorteile einer mündlichen Prüfung

  • Du kannst zeigen, was du gelernt hast. Kennst du nicht auch die Situation: man ist top vorbereitet auf eine Klausur und dann wird genau eine Frage zu dem Thema gestellt, welches man am wenigsten kann? Bei einer mündlichen Prüfung kannst du alles zeigen, was du kannst.
  • Du kannst die mündliche Prüfung steuern. Die Richtung der Fragen kannst du durch deine Antworten steuern. Antworte also immer innerhalb eines Themenbereichs, in welchem du fit bist und nutze den Gestaltungsspielraum einer mündlichen Prüfung.
  • Eine mündliche Prüfung ist recht flexibel. Mache das zu deinem Vorteil, indem du Verknüpfungen zwischen Themen schaffst, die du beherrscht!
  • Die mündliche Prüfung ist schnell vorbei. Während man bei einer Klausur oftmals mehrere Stunden der Prüfungssituation ausgesetzt ist, dauert eine mündliche Prüfung selten länger als eine halbe Stunde.
  • Man erhält direkt danach sein Ergebnis bzw. Note. Das sorgt für Erleichterung, da man nicht lange nervös auf die Note warten muss und mit der Situation abschließen kann.
  • Man kann die Mimik des Prüfers lesen und schauen, ob man auf der richtigen Fährte ist. Meistens ist das eigene Gefühl richtig😄.

Das spricht doch alles für die mündliche Prüfung oder?

Die mündliche Abiturprüfung

Zusammenarbeit

In Deutschland sind die Bestimmungen fürs Abitur von Land zu Land unterschiedlich, da Bildung Ländersache ist.

Hier kannst du etwas zu den Differenzen zwischen den Bundesländern lesen.

Die mündliche Prüfung findet meist einige Wochen nach der Bekanntgabe der schriftlichen Ergebnisse statt, sodass man die Möglichkeit hat sich mündlich zu verbessern. Außerdem gibt es eine Mündliche Prüfung in einem Fach deiner Wahl.

Meistens dauert die mündliche Prüfung ca. 20 Minuten⌛️. Wobei die erste Hälfte aus deinem Vortrag besteht und die zweite Hälfte dialogisch aufgebaut ist.

Das mündliche Abi ist oftmals die erste große mündliche Prüfung und die Aufregung ist sehr nachvollziehbar. Aber egal ob Nachprüfung Abitur, mündliche Prüfung Englisch oder mündliche Prüfung Biologie, das mündliche Abi ist machbar!

Du fragst dich nun sicherlich, wie ich da so optimistisch sein kann😁.

Vorteile des mündlichen Abis

Erstens kannst du dir (außer bei der Nachprüfung) das Fach selbst aussuchen. Wähle also als Prüfungsfach ein Fach, in welchem du gut bist💪.

Meistens kannst du sogar Themen vorschlagen, die dich interessieren und die dann abgefragt werden. Besser geht es doch kaum, oder😍?

Auch wenn deine mündliche Prüfung zu den Prüfungen gehört, bei denen du das Thema erst paar Minuten davor bekannt kriegst, kannst du dich mit den im Unterricht bereits behandelten Themen vertraut machen. Deine Prüfungsaufgabe wird sicherlich darauf aufbauen und es ist immer gut ein fundiertes Allgemeinwissen zu haben😇.

Ebenfalls von Vorteil im mündlichen Abi ist, dass dein Lehrer dabei ist und er dich kennt👩‍🏫 👨‍🏫. Oftmals unterstellen wir den Lehrern böse Absichten, dabei machen wir das zu Unrecht. Sei dir bewusst, dass ein stückweit auch dein Lehrer geprüft wird, denn mit euch im Raum sind noch der Prüfer und ein Protokollant.

Zum Schluss: die mündliche Prüfung findet meist in vertrauter Umgebung statt. Das kann die Nervosität senken.

Extra Tipps

Kleiner Tipp: wenn du das mündliche Abi trotz all dem umgehen willst, gibt es in manchen Bundesländern die Möglichkeit stattdessen einen Seminarkurs zu besuchen. Frage da direkt an deiner Sc

Noch ein kleiner Tipp: Solltest du deine Prüfung in Latein, Mathe, Englisch oder Französisch machen, findest du in den folgenden Blog viele tolle Tipps.

Angst vor der Prüfung

Oftmals ist die Angst vor einer mündlichen Prüfung viel größer als die vor einer Schriftlichen. Das ist durchaus verständlich, da man dem Prüfer direkt in die Augen schauen muss, nur kurz Zeit zum Überlegen hat und möglicherweise ein Black Out bekommen könnte.

Leider beeinflusst Angst auch unsere Leistung:

Zusammenhang

Meistens entsteht die Angst jedoch aus Unsicherheit oder schlechter Vorbereitung, deshalb kann man dieser mit guter mündliche Prüfung Vorbereitung entgegenwirken☑️.

Leider lassen sich mündliche Prüfungen nicht für immer meiden, also Augen zu und durch. Und am Ende wirst du merken, dass es mit der richtigen Einstellung und Vorbereitung halb so schlimm war.

Solltest du aber wirklich unter Prüfungsangst leiden, dann schau mal bei unserem Blog “Prüfungsangst – Welche Tipps und Tricks helfen wirklich? Der Guide (2021)”vorbei, denn dort findest du tolle Hilfestellungen.

Und wenn du denkst, dass mehr als Prüfungsangst dahinter steckt, ist es sicherlich empfehlenswert sich über Schulangst zu informieren.

Wie bereite ich mich am besten auf eine mündliche Prüfung vor?

Lernen

Wie lerne ich am besten für die mündliche Prüfung?

Die Antwort lautet: mit Struktur😄

Grundsätzlich solltest du dich inhaltlich auf eine mündliche Prüfung wie auf eine schriftliche Klausur vorbereiten. Hierbei sind folgende Tipps hilfreich:

Allgemeine Lerntipps

  1. Plane genügend Zeit ein! Längerfristiges Lernen ist viel effektiver.. Empfehlenswert sind 4- 5 Wochen vor der Prüfung.

  2. Mache dir einen Lernplan. Der Stoff scheint endlos und undurchschaubar? Für einen besseren Überblick kann ein Lernplan sorgen. Vergiss auch nicht das Wiederholen der Themen einzuplanen!

Lernplan

  • Verschaffe dir einen Zeitüberblick ⏰. Bis wann muss was fertig sein?
  • Schreibe dir deine Ziele auf. Aber Achtung: nehme dir auch nicht zu viel vor.
  • Ermittle deinen Lerntyp. Dafür kannst du hier vorbeischauen.
  • Sorge für eine ordentliche Lernumgebung, damit du dich nicht ablenken lassen kannst📚.
  • Auch das Handy lenkt häufig ab. Zum Glück gibt es dafür gute Apps, die deinen Bildschirm oder bestimmte Apps für einen bestimmten Zeitraum sperren. So kommt man gar nicht erst in Versuchung. Ich empfehle dir die App “Forest: Konzentriert bleiben”🌲
  • Tausche dich mit Freunden und Klassenkameraden aus. Vielleicht könnt ihr auch eine Lerngruppe gründen🙋 🙋‍♂️?
  • Mache Pausen! Nur so kann das Gelernte auch verarbeitet werden.

All diese Tipps beziehen sich auf das Lernen generell. Kommen wir nun also zu den Vorbereitungstipps speziell für die mündliche Prüfung:

Lerntipps mündliche Prüfung

  • Bereite Materialien für die Prüfung rechtzeitig vor. Für die Plakate, PowerPoints und Bilder solltest du dir genügend Zeit einplanen, da sie einen wesentlichen Teil deiner Prüfung ausmachen. Des Weiteren kannst du mit einem tollen Plakat punkten und zeigst dem Prüfer, dass du gut vorbereitet bist und Mühe in das Thema gesteckt hast👩‍🏫 👨‍🏫.

  • Bei Plakaten gilt: achte auf eine leserliche und große Schrift und vermeide Verschnörkelungen. Meist ist weniger mehr. Versuche mehr Bilder als Texte einzubauen und scheue dich nicht Farben, Tabellen und Ähnliches zu verwenden. Ach und ganz wichtig beim Plakat: immer erst mit Bleistift vorschreiben, um Flüchtigkeitsfehler zu umgehen✏️!

  • Auch bei einer PowerPoint ist weniger mehr. Vermeide also zu viele Effekte und konzentrier dich auf das Wesentliche.

  • Schreibe dir Karteikarten📝! Meistens braucht man sie bei der mündlichen Prüfung am Ende doch nicht, aber man fühlt sich sicherer.

  • Ganz wichtig: simuliere die Prüfung! Stelle dein Referat deiner Familie und Freunden vor und vertraue auf ihre Kritik.

  • Übe vor dem Spiegel! So kannst du auch deine Körperhaltung und Mimik überprüfen.

Sofort Tipps mündliche Prüfung

Nun ist es endlich soweit. Kommen wir zum Herzstück dieses Guides💛.

Du bist mit den obigen Tipps gut vorbereitet und in wenigen Stunden hast du es geschafft. Allein dieser Gedanke kann dir die Nervosität nehmen. Damit du aber noch sicherer in der Prüfungssituation bist, kommen jetzt die 15 Top-Tipps für eine gelungene Prüfung:

15 Top Tipps

Tipp

  1. Kleider machen Leute. Ziehe dir also ordentliche und saubere Klamotten an. Aber wichtig: du sollst dich trotzdem darin wohlfühlen. Denn du sollst dich ja bei der Prüfung auf den Inhalt konzentrieren und nicht auf dein Äußeres. Mit einer ordentlichen Jeans und einer Bluse oder Hemd ist man immer auf der sicheren Seite👔 👗.

  2. Sei pünktlich! Fahre rechtzeitig von Zuhause los und rechne eventuelle Verspätungen mit ein. Am besten ist es wenn du vor dem Prüfer da bist, damit du noch etwas runterkommen kannst🚘.

  3. Probiere die Technik schon davor aus💻! So kannst du eventuelle technische Schwierigkeiten umgehen. Verlasse dich auch niemals komplett auf die Technik.

  4. Kommuniziere deine Nervosität offen! Der Prüfer weiß, dass du aufgeregt bist und hat auch Verständnis dafür. Wenn du offen mit deiner Anspannung umgehst, wirst du merken wie sie sich löst😇 .

  5. Mache Atem- oder Entspannungsübungen! Wenn du rechtzeitig da bist, kannst du die Zeit nutzen um Atemübungen zu machen. Solche Übungen können Stress und Nervosität schnell mildern.

  6. Gehe früh schlafen😴! Gehe am Abend vor der Mündlichen Prüfung früh ins Bett und bereite alles was du brauchst, schon am Abend vorher vor.

  7. Halte Augenkontakt👀! Schaue dem Prüfer in die Augen, so zeigst du, dass du selbstsicher bist. So kannst du auch am Blick des Prüfenden erkennen, ob du richtig bist. Ein Nicken ist immer gut😅

  8. Achte auf Gestik und Mimik! Habe einen festen Stand und zapple nicht so viel herum! Ein fester Stand und eine freundliche Mimik können einiges bewirken. Gut eingesetzte Gestik kann das Gesagte unterstreichen💁 💁‍♂️.

  9. Stelle Fragen! Wenn du etwas nicht verstanden hast oder dir unsicher bist, dann scheue dich nicht davor Fragen zu stellen. Das ist besser, als irgendwie um den heißen Brei zu reden und zeigt dem Prüfer, dass du voll bei der Sache bist.

  10. Schreibe mit ✏️! Auch das zeigt, dass du konzentriert bist und deine Antworten durchdenkst. Ach ja und man kann bisschen Zeit schinden😉.

  11. Sprich deine Gedanken laut aus💭! Wenn dir nicht sofort die richtige Antwort einfällt, dann sprich deine Gedanken trotzdem laut aus, denn so kann der Prüfende dich in die richtige Richtung lenken.

  12. Lächeln nicht vergessen! Mit einem Lächeln im Gesicht ist alles nur halb so schlimm und du hinterlässt einen sympathischen Eindruck😃.

  13. Sei höflich! Wenn man nervös ist, passiert es oftmals, dass man seinen Gegenüber nicht aussprechen lässt oder möglichst schnell raus will. Sei gelassen, begrüße die Prüfer, bedanke dich, höre zu und verabschiede dich.

  14. Sprich laut und deutlich und vermeide Füllwörter💬.

  15. Nutze deine Sprechzeit: Reden, Reden und Reden. Jetzt hast du die Chance zu beweisen was du kannst. Nutze die wenigen Minuten und rede was das Zeug hält und steuere somit die Mündliche Prüfung.

Mündliche Prüfung nicht bestanden: was tun?

Nicht die Hoffnung verlieren. Jeder hat mal einen schlechten Tag und durch eine Prüfung zu fallen ist kein Weltuntergang, vor allem kann man meistens eine mündliche Prüfung wiederholen.

Zunächst solltest du dich aber erkundigen wieso du durchgefallen bist, damit du aus deinen Fehlern lernen kannst. Frage dafür direkt beim Dozenten oder Lehrer nach. Meistens sind diese sehr hilfsbereit und geben auch einige Tipps für die nächste mündliche Prüfung mit💪.

Plane dieses Mal noch mehr Zeit für die Vorbereitung ein, denn meistens ist der Zeitdruck Grund für Unisicherheit und somit Nichtbestehen. Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg📚.

Die nächste Mündliche Prüfung kriegst du hin💯!

Fazit: Mündliche Prüfung

Die Mündliche Prüfung hat ganz viele Vorteile und ist mit der richtigen Vorbereitung auf jeden Fall machbar, denn diese ist der Schlüssel zum Erfolg. Mit den richtigen Soforttipps braucht man auch keine Angst mehr haben. Also: go for it🚀!

Wir hoffen, dass dir unsere Tipps und Tricks zur Mündlichen Prüfung geholfen haben und wünschen dir ganz viel Erfolg🏆!

Kleine Schlussbemerkung: Ich habe mein Abi in BaWü gemacht und studiere ebenfalls hier. Informiere dich immer genau was für Modalitäten in deinem Land, Stadt, Uni und Schule gelten🙌!

JuleAls begeisterte Lehramtsstudentin und Content Creator blicke ich hier hinter die Kulissen rund um Nachhilfe und Bildung.
Verbessere deine Noten mit einem Experten.Nutze TutorSpace, um kostenfrei die beste Nachhilfemöglichkeit zu finden.
Vergleichen (online oder in der Nähe)
Schritt 1Vergleichen (online oder in der Nähe)
Gratis Vermittlung
Schritt 2Gratis Vermittlung
Privater Unterricht
Schritt 3Privater Unterricht